Arosa, 17.5.2018 – Im Rahmen der Great Place to Work® Studie „Beste Arbeitgeber in der Schweiz 2018“, ist das Waldhotel National Arosa als einer der besten Arbeitgeber der Schweiz ausgezeichnet worden. Das bekannte Top-Hotel in Arosa zählt mit dem zweiten Platz zu den Siegern in der Kategorie Hotel. Dies wurde gestern Abend anlässlich einer Gala in Zürich bekannt gegeben.

Bewertungsgrundlage für die Auszeichnung war eine anonyme Befragung der Mitarbeitenden zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen, Identifikation, Teamgeist, berufliche Entwicklung, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Zudem wurde die Qualität der Massnahmen der Personal- und Führungsarbeit im Unternehmen bewertet. Unternehmen aller Branchen und Grössenklassen nahmen an der aktuellen Benchmark-Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil und stellten sich einer unabhängigen Prüfung durch das Great Place to Work® Institut.

Ausgezeichnet wurden Unternehmen aller Branchen und Grössenklassen, die aus Sicht ihrer Beschäftigten eine besonders vertrauenswürdige, wertschätzende und attraktive Arbeitsplatzkultur haben. Die Auszeichnung steht für besondere Leistungen bei der Entwicklung vertrauensvoller Arbeitsbeziehungen und der Gestaltung attraktiver und förderlicher Arbeitsbedingungen.

«Wir freuen uns riesig. Die Auszeichnung ist der Beweis für unsere Mitarbeiterförderung und Wertschätzung. So macht arbeiten ganz grosse Freude. Wir haben ein super Team», freuen sich die Waldhotel-Mitarbeiter an der Award-Vergabe. «Unser Engagement zahlt sich aus, so konnten wir für ein Hotel selten, unsere Personalfluktuation auf ein ganz tiefes Niveau senken. »

„Die Auszeichnung steht für eine Arbeitsplatzkultur, die in besonderer Weise von Vertrauen, Stolz und Teamgeist geprägt ist“, sagt Michael Hermann, Geschäftsführer bei Great Place to Work® Switzerland. „Vertrauensvolle Beziehungen am Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen sind der zentrale Schlüssel für die Motivation und Bindung qualifizierter Mitarbeitenden sowie für den wirtschaftlichen Erfolg und die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen.“